Spalten

Plattenmeer

In Anlehnung an Caspar David Friedrichs "Eismeer" entstand diese politische Landschaft zum Mauerfall. Es zeigt die Betonreste eines Wachturms mit Trabi.



Plattenmeer, 1993, Acryl, 2900 €

Wachturm

Die Auflösung eines diktatorischen Regimes soll durch diesen in Einzelteile zerfallenen Wachturm symbolisiert werden. Ausgangspunkt war ein Foto des gesprengten Wachturms, das um 90 Grad gedreht wurde.


Wachturm, 1993, Acryl, 490 €

Hoffnungsträger

Die pessimistische Sicht auf die politischen Eliten spiegeln sich wider in dieser suchenden Gestalt.



Hoffnungsträger, 1997, Acryl, 690 €

Christi Interview

Frühe Medienkritik aus dem Jahre 1989. Interesselosigkeit der Menschen und Vergänglichkeit von Nachrichten manifestieren sich in diesem Gemälde. 


Christi Interview am Kreuz, 1989, Öl, Objekt,  780,00 €

Flüchtlingstreck

Die Flüchtlingsthematik ist ein wichtiger Bereich meiner politischen Grafik. Diese großformatige Radierung thematisiert den Abstand zwischen uns und den Flüchtenden.


Flüchtlingstreck, 2016, Ätzradierung, Aquatinta,

150 €

Mittelmeergrenze

Das tägliche Sterben auf dem Mittelmeer zeigt diese Radierung, die sich bei einigen Personen an einer Radierung von Goya orientiert.



Mittelmeergrenze, 2016, Ätzradierung, Aquatinta, handkoloriert, 125 €

Totentanz

Der Holzschnitt, entstanden zu einem Wettbewerb anlässlich der Leipziger Buchmesse, verknüpft die traditionelle Hochdrucktechnik mit einer handkolorierten Ätzradierung.


Danse macabre méditerranée, 2016, Holzschnitt mit überdruckter Ätzradierung, handkoloriert,

300 €

Heilige Familie auf Lampedusa

Das erste Werk zur Flüchtlingsthematik war dieser kleine Holzschnitt, der ein Flüchtlingspaar, eingehüllt in die Rettungsdecke, im Hafen von Lampedusa zeigt.



Heilige Familie auf Lampedusa, 2014, Holzschnitt, handkoloriert mit Goldbronze,

75 €

Dämmerung

Was treibt Karl Marx im Jeans-Anzug mit Trabi zur durchbrochenen Mauer in Lichtenrade? Ist es die Morgen- oder Abenddämmerung des Kommunismus? Kann man ja mal drüber nachdenken!



Dämmerung, 1991, Aquarell

125 €

Haus am Wannsee

Erst auf den zweiten Blick erschließt sich das Grauen hinter der idyllischen Fassade. Mit Blick auf den Wannsee beschlossen hier die Nazis die fabrikmäßige Ermordung von sechs Millionen Juden.



Haus am Wannsee, 2017, Ätzradierung, Aquatinta, 125 €

Tränenstein

"Zu den Steinen hat einer gesagt, 

seid menschlich.

Die Steine haben gesagt, 

wir sind noch nicht hart genug."   Erich Fried

Kachel, Fundort: Gestapogelände, Berlin


Tränenstein, 1991, Objekt mit Specksteintränen, beschriftet, 95 €

Wende

Reste der DDR in Erinnerung an den 

9. November 1989, kurz nach 19 Uhr.





Wende, 1989, Mauersteinbrocken, Winkelement, stehengebliebene Uhr, eingebettet in Uhrgläser,